stage-veroval-selbst-test-eisenmangel-produkt-paar-kaffeetasse

Immer müde – obwohl Sie genügend schlafen? Vielleicht leiden Sie unter Eisenmangel.

Sie sind erschöpft, gähnen ständig, und man sagt Ihnen, dass Sie blass sind? Die Ursache könnte Eisenmangel sein. Eisen ist ein Spurenelement, das hauptsächlich im Blut zu finden ist. Eisen stellt sicher, dass der rote Blutfarbstoff Hämoglobin gebildet werden kann, der eine wichtige Rolle beim Transport von Sauerstoff und beim Energiestoffwechsel spielt. Besteht ein Eisenmangel, sind die Zellen in ihrer Funktionsweise geschwächt. Dasselbe gilt für Ihren ganzen Körper.

Typische Symptome sind: ständige Müdigkeit, Kopfschmerzen, Blässe, Schwindel und Atemnot oder Konzentrationsschwierigkeiten.
Meistens sind Frauen betroffen, da ihre Körper bei jedem Menstruationszyklus Blut und Eisen verlieren. Veganer und Vegetarier, Blutspender, kürzlich Operierte, Schwangere und Hochleistungssportler sollten ihren Eisengehalt im Blut überwachen.

Mögliche Auswirkungen auf das Herz
Anhaltender Eisenmangel kann zu Anämie führen, aber bei frühzeitiger Erkennung und rascher Behandlung verursacht dies jedoch über die oben genannten Symptome hinaus normalerweise keine Komplikationen. Bleibt eine Behandlung aus, kann sich der Eisenmangel verschärfen und zu Herzproblemen (wie raschem oder unregelmäßigem Herzschlag) führen, da das Herz eine größere Blutmenge fördern muss, um den Sauerstoffmangel auszugleichen.

Ein Selbst-Test könnte hilfreich sein
Während der Schwangerschaft können schwere Komplikationen wie eine Frühgeburt oder ein niedriges Geburtsgewicht des Babys auftreten. Kinder und Kleinkinder mit Eisenmangel können unter Wachstumsproblemen leiden. Mit einem einfachen Selbst-Test können Sie zuhause prüfen, ob der Eisengehalt im Blut niedrig ist. Wenn dies der Fall ist, können die betroffenen Personen nach Absprache mit ihrem Arzt ihre Ernährung umstellen oder Nahrungsergänzungsmittel mit Eisen einnehmen.